Rechtsanwaltskanzlei André Derlich
21. Oktober 2021

RECHTSPRECHUNG / URTEILE

In der Regel keine Gesundheitsschden durch Lakritzgenuss.

OLG Kln, Urteil vom 07.09.05 27 U 12/04 = NJW 2005, 3292

ist ein Klger mit seiner Klage gescheitert, in dem er Schadensersatz vom Hersteller forderte, da er aufgrund des Verzehrs von Lakritzprodukten (hier: Lakritzmischung Matador Mix) einen Gesundheitsschaden erlitten htte. Er fhrt aus, dass er seit November 2002 tglich eine 400 Gramm Packung der Lakritzmischung verzehrt htte. Dieses Produkt wrde Glycyrrhizien enthalten, was zur Strung im Mineralstoffhaushalt des menschlichen Krpers fhren und Gesundheitsbeschwerden hervorrufen knne. Das OLG entschied jedoch, dass eine Kennzeichnungspflicht des Herstellers, d.h. einen Warnhinweis, dass der Genuss zu Gesundheitsschden fhren kann, im vorliegenden Fall nicht erforderlich sei. Eine derartige Hinweispflicht braucht nicht bei Glycyrrhizien- Werten zwischen 0,08 und 0,18 % erfolgen. Dieses knne erst ab einem Gehalt von mehr als 0,2 % erfolgen. Bei der vorliegenden Lakritzmischung lag der Anteil lediglich bei 0,12 %.

«zurck